Geschichte des Simplonpasses

Dem Simplonpass als Verbindung zwischen dem Wallis und Italien kam bereits im ausge­henden 12. und im 13. Jh. eine handelspolitische Bedeutung zu.

Die eigentliche Blü­teperiode erfuhr der Pass aber im 17. Jh. als der Briger Handelsherr Kaspar von Stoc­kalper (1609–1691) den Transit über den Simplon reorganisierte.

Napoleon liess dann um 1800 eine befahrbare Militärstrasse über den Pass bauen, die nach seinem Sturz grosse touristische Bedeutung bekam. Der Simplon-Eisenbahntunnel brachte 1905 das vermeintliche Ende der Passstrasse.

Géo Chavez bezahlte 1910 den er­sten Alpenüberflug in Domodossola mit dem Leben. Ab 1970 baute die Eidgenossen­schaft die wintersichere Nationalstrasse über den Pass.

Video

9000 Jahre alte Kristallabschläge

9000 Jahre alte Kristallabschläge

Stockalperweg

Stockalperweg

Kaltwassergalerie der Napoleonstrasse

Kaltwassergalerie der Napoleonstrasse

Bau Simplontunnel

Bau Simplontunnel

Erster Alpenflug

Erster Alpenflug

Nationalstrasse

Nationalstrasse

75 Jahre Simplon Adler

Am Samstag, 9. November 2019 findet die Museumsnacht im Alten Gasthof in Simplon Dorf statt.

Das Ecomuseum Simplon widmet die diesjährige Museumsnacht dem 75 Jahr Jubiläum des «Simplon Adlers». Am 10. September 1944 wurde der aus Granit errichtete Steinadler auf dem Simplon Pass feierlich eingeweiht. Erbaut durch die Grenzbrigade 11 während der Grenzbesetzung im 2. Weltkrieg wandelte sich das Soldatendenkmal zum Wahrzeichen des Simplons.

Programm

Kontakt

Ecomuseum Simplon
3907 Simplon-Dorf
ecomuseum@simplon.ch

Weitere Infos Simplon:
Tel. 027 979 10 10 (Tourismusbüro Simplon Dorf)
Tel. 027 978 80 80 (Gemeindekanzlei)

Image Film Simplon

Videos